Mittwoch, 31. Mai 2017

Über die Liebe im Monat Mai

Die wunderbare Astrid Ka von Le Monde de Kitchi hat  passend zum Monat Mai das Thema Liebe aufgegriffen

Und ich will so gerne was dazu beitragen.Ein wunderschönes und sehr vielschichtiges Thema.Ich werde also mal mein Gedanken freien Lauf lassen und Euch dabei mit ein paar Fotos mit auf die Reise durch Island nehmen.Dort waren mein Mann und ich letztes Jahr..unser Silber-Hochzeitsreise!!

"Bewahret einander vor Herzeleid
kurz ist die Zeit die Ihr beisammen seid
und wenn auch viel Jahre Euch vereinen
einst werden wie Minuten sie Euch scheinen"

Dieser Spruch hing auf einem großen Holzbild eingebrannt im Wochenendhaus meiner Großeltern und es hat sich mir eingebrannt!Der Satz klingt ja erstmal so wahnsinnig altmodisch..aber wenn man ihn sich mal etwas durch den Kopf gehen laßt, dann finde ich..das ist viel dran!!Und ich nehme es gerne als Leitspruch!

Wir sind jetzt seit 28 Jahren ein Paar und seit 26 Jahren verheiratet..und ich kann schon sagen,daß mein Mann wirklich mein Wunschpartner war und ist!!Wir kennen uns sogar schon seit 31 Jahren, sind aber erst ein paar Jahre umeinander herum geschlichen und hatten auch noch andere Partnerschaften damals.



                                  Aber dann haben wir uns zum Glück doch getraut:-))



Was macht nun das Geheimnis einer so langen Beziehung aus?? ich weiß es nicht, ich kann kein Rezept sagen.Ich glaube etwas hat es damit zu tun, daß es einfach wirklich paßt!Ich denke es gibt einfach Menschen, die zusammen passen und man sollte sich nicht zu früh mit einem Kompromiss zufrieden geben...


Aber es ist natürlich auch etwas "Arbeit"...wir haben ja eine große Familie gegründet..und viele Paare scheitern ja oft in den ersten Jahren als Familie, weil die Zeit mit 1 oder 2 kleinen Kindern so ganz anders ist, weil man nur noch so wenig Zeit hat als Paar.Uns hat das wohl eher gestärkt und mehr miteinander verbunden, auch wenn es Zeiten gab,in denen gar kein Raum für "UNS" war, für Partnerschaft, für Zweisamkeit.


Aber wir sind wohl auch beide die Typen,die nicht gern streiten.Das kann man negativ sehen, denn  Konflikte können unter den Tisch gekehrt werden und grummeln da dann jahrelang weiter..oder  man kann es aber auch positiv sehen.Wir neigen beide nicht dazu, uns über Kleinigkeiten so schnell aufzuregen...Gelgenheiten gäbe es sicher und manche würden sie nutze...man denke an die berühmte Scene von Loriots mit dem Frühstücksei!

Wenn ich wollte, dann könnte ich mich über dies und das aufregen...und meinem Mann ginge es da sicher ähnlich.


Aber ehrlich gesagt, das ist doch Energieverschwendung und macht das Leben zu schwer und zu dunkel.
Zum Glück ticken wir da ähnlich..schwieriger wäre es wohl, wenn sich einer immer aufregen würde und den anderen dauernd korrigieren und ändern wollte.Natürlich gibt es auch Sachen ,die mich an meinem Mann nerven;-) und andersrum sicher auch ;-))


Natürlich würde ich mich freue,wenn er ein bißchen romantischer veranlagt wäre...also ich bekäme durchaus gern mal einen Blumenstrauß..z.b. Aber das ist er nun mal nicht..und sowas einzufordern würde doch bedeuten,den Anderen verändern zu wollen.So muß ich mir hin-und- wieder mal selbst eine Blume schenken und wir witzeln immer sehr,wenn er dann doch mal mit einem Blumenstrauß nach Hause kommt..den hat er dann nämlich von dankbaren Kunden geschenkt bekommen und tut dann so, als hätte er ihn für mich besorgt:-)

das ist übrigens der Strand,von dem die schwarzen Steine für mein Ringe stammen(könnt ihr hier nachlesen!) !!

Wichtig ist aber wohl auch, bei all dem Verbindenden und Verbundensein, daß man auch noch eigen Personen bleibt.!Wir werden sicher niemals im Partnerlook mit den gleichen Jacke rumlaufen und werden immer auch eigene Bereiche haben!Als Spruch für die Einladung zur Silberhochzeit Party hatten wir übrigens diese Liedzeile hier:

      " We're One but we are not the same
            we carry each other"


und das ist sicher auch wichtig; sich aufeinander verlassen könne, für einander da sein, aber eigene Persönlichkeit zu bleiben und dem anderen zugestehen, auch eine solche zu sein...mit Kanten und Ecken ..



19 Jahre und 8 Kinder ...das ist schon eine große Aufgabe!Uns hat sie zum Glück nicht auseinander gebracht, aber es ist doch auch sehr spannend zu gucken, was jetzt kommt!!Noch sind wir noch lange nicht alleine hier im Haus.Aber wir durften jetzt schon 2 mal alleine verreisen, nach so langer Zeit...ganz ohne wenigstens das kleinste Kind dabei zu haben.



Vor 2 Jahren waren wir für 1 Woche in Italien und letztes Jahr zu Silberhochzeit haben wir uns dann einen großen Traum erfüllt und sind einmal rund um Island gefahren!!Nur wir ZWEI!2 Wochen lang!

Sehr spannend zu gucken, ob wir uns noch was zu erzählen haben, was nicht mir Kindern zu tun hat..oder würden wir uns langweilen und am Ende feststellen,daß es das war?!


Nein,das Gegenteil war der Fall!Es hat uns total gut getan mal allein zu Zweit unterwegs zu sein und zu spüren,wieviel Liebe da noch ist und was uns verbindet!!



Ich habe kein Rezept,aber ich denk schon, daß dieser Spruch, den Oma und Opa vielleicht zur Hochzeit bekommen habe schon eine einen wahren Kern hat.Man muß nicht alles problematisieren und auch nicht sofort alles hin zu schmeißen, wenn es mal schwieriger oder langweiliger wird.



Das ist der Mann, mit dem ich alt werden möchte!!wir werden und sicher ein bißchen zusammenrücken müssen dann, nicht alles wird immer nur sonnig und zauberhaft sein..wir haben beide unsere Eigenarten, aber wir werden auch viel haben, was uns verbindet.Nicht nur die Familie..die auf jeden Fall!!Aber auch andere Sachen und ich bin gespannt auf diese Zeit und wünsche mir sehr, daß wir nachher auf viel Schönes zurückblicken können und das Gefühl haben werden, wir hatten eine gute Zeit  zusammen, die wir eben nicht mit unnötigem Herzeleid erschwert haben.


so..wer ht es geschafft bis hierher mit zu lesen? ich habe es mal einfach fließen lassen und könnte auch noch mehr schreiben, aber das liest sicher dann kein Mensch mehr in unserer schnelllebigen Zeit;-)
Und damit geh ich jetzt auf den letzten Drücker noch rüber zu Astrid! danke für die Idee!!!

Liebe Grüße!!
Tanja


Kommentare:

  1. Was für ein wundervoller Post! Und - ich lese auch in dieser schnelllebigen Zeit noch gerne solche Blogromane! ;-) Tolle Bilder sind das übrigens auch!!!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja!

    Was für eine wunderbare Liebeserklärung an deinen Mann und eure Beziehung!! So schön, dass du bei Astrids Liebesreihe mitgemacht hast. Die anderen Beiträge muss ich mir dort auch noch durchlesen. :-) Mir hat der Mai zum Glück auch viel Liebe beschert und ich bin unendlich dankbar, diesen Menschen getroffen zu haben. Mal sehen, wohin die Reise für uns geht. :-)

    Euch wünsche ich weiterhin viel gemeinsame Zeit ohne Herzeleid!

    Herzlicher Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steffi, welch schöne Nachricht! Meine guten Wünsche begleiten dich!
      Herzlichst
      Astrid

      Löschen
    2. oh..Steffi..das hört sich gut an...dann drücke ich dir die Daumen, daß es eine wundervolle Reise wird!!Liebe Grüße zurück!!Tanja

      Löschen
  3. ach, das ist so eine wunderschöne liebeserklärung an euch, eure liebe und eure familie. ich finde das inspirierend und ich empfinde ganz genau so... auch ich habe mein gegenstück gefunden und bin unendlich dankbar dafür, - vor allem auch weil ich weiß, wieviel harte arbeit darin steckt und sie uns beiden immer wert war und immer noch wert ist!
    busserl, kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Oh Tanja, was für ein schöner Roman! ;) ♡
    Und weißt du was...in fast jeder Zeile die du schreibst, finde ich die Beziehung zwischen mir und meinem Mann wieder! ♡
    Wir sind eigentlich grundverschieden...trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb? ;) ) verstehen und ergänzen wir uns super. Und das jetzt auch schon seit über 15 Jahren.

    Ich wünsche euch das ihr noch viele tolle Urlaube zu zweit genießen könnt! ♡
    Ganz liebe Grüße, Doris!

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss mich den anderen Kommentaren anschließen. Das ist eine wunderbar romantische Liebeserklärung an deinen Mann. Ein wirklich schönes Paar seid ihr übrigens auch:-). Ausserdem scheinen wir ziemlich ähnlich zu ticken. Auch bei meinem Mann und mir gibt es so gut wie nie Streit, auch wenn es natürlich hin und wieder grummelt. Der Versuch, den anderen zu verstehen bzw. sich in ihn hinein zu versetzen, steht an erster Stelle:-)
    Ganz liebe Grüße und noch ganz viele schöne gemeinsame Stunden
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja, du hast mich berührt und auch froh gemacht, dass du dir ein Herz gefasst hast und deine ganz persönliche Liebesgeschichte aufgeschrieben hast! So mutig war keine! Und so sympathisch ist keine herübergekommen, sozusagen.
    Zwei, denen man alles Erdenklich Gute für den weiteren gemeinsamen Weg wünscht ( denn steinig wird er sicher werden, wenn das Alter anklopft ), das seid ihr mir durch deinen Post geworden.
    Und deine Idee, deine "Liebeserklärung" mit den Fotos aus Island zu kombinieren ( und nicht den üblichen Herzchen und anderen Liebessymbolen ), finde ich richtig originell. Wahrscheinlich weißt du nur allein, welche gefühle hinter jedem Bild stecken....
    Danke dir!
    Ich drücke dich einmal virtuell!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ,liebe Astrid!!
      ja...es war wohl mein persönlichster blogpost bisher..aber ich mag tatsächlich immer liebe "was mit mehr Inhalt" schreiben, als immer nur neue Shirts und Pobenäherreine zeigen...die Kombination macht es ;-)
      ja...udn daß es sich auch Steine und nicht so einfach Wendungen geben wird...das kann ich manchmal schon erahnen...man wird ja immer eigensinniger je älter man wird...ich hoffe ,daß wir damit gut umgehen werden könne..aber immerhin werden wir ja beide älter und eigensinniger, hoffen wir als, daß wir auch ein bißchen Toleranz und Nachsicht dabei haben werden;-)
      Diese Reise und die Bilder haben für mich in der Tat eine sehr sehr tief Bedeutung; es war unsere 1. längere Reise ganz allein...udn ich habe mich noch nie so erhält und das war auch dringend mal nötig und die Feststellung, daß wir gut zu Zweit zusammen sein könne und uns an den selben Dingen erfreuen oder stauen können..das war schon sehr besonders und sehr intensiv.
      Danke dir für dein liebe Worte!!!Tanja

      Löschen
    2. Lebe Tanja, inzwischen ist das auch das wichtigere Hobby, Posts mit Gehalt zu schreiben ( obwohl, heute habe ich meine Stickmaschine abgeholt, nachdem sie ja 14 Wochen brach lag... ). Bei den gehypten Nähblogs komme ich manchmal um vor Langeweile, auch wegen der ewig gleich gestylten schönen Bilder ( obwohl die oft sehr gut gemacht sind ).-
      Es ist nicht nur der Eigensinn, der es im Alter oft knifflig werden lässt. Es ist der Verlust der gewohnten Fähigkeiten und damit das Aufeinanderangewiesensein, was am Selbstwertgefühl nagt. Und doch gibt es immer wieder dieses Glücksgefühl, einander zu "haben".
      Alles Liebe euch!

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    sehr schön ist Dein Beitrag zum Thema Liebe.
    Ich habe ihn gerne gelesen. Und die Bilder sind grandios!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen